Allgemein

Meine Geschichte

100_9737

Meine Kreativität hat immer mein Leben bereichert.

Meine Elbstrand–Schatz Geschichte

LIEBESERKLÄRUNG AN EINEN FLUSS

 im Juni 2015

Einige Jahre mit unzähligen  Besuchen an die Elbe haben mir wunderschöne und einzigartige Momente geschenkt.

Als geborene Hamburgerin und jetzt lebend in Thesdorf bei Pinneberg nutze ich den NAHERHOLUNGSORT ELBE.

Die vielen kleinen und großen Elbstrände bis rauf an die Elbmündung bei Cuxhaven laden die Menschen allerorts dazu ein, einen unvergleichlichen Fluss mit seinem Wechsel von Ebbe und Flut zu erleben.

So ist die Elbe für mich:  Frischeoase, Insel der Ruhe, der Blick in die Weite, das Wechselspiel des Lichtes, Wind und Wetter, Raum für Entspannung und Meditation und noch Vieles mehr! Dieses alles ist eigentlich schon „Schatz“ genug, denn in der Natur eine tiefe Zufriedenheit zu finden, ist es für mich wert, von einem Schatz zu schreiben. Die Elbe ist mein persönlicher Schatz!

Was das Wasser an Sturmtagen oder die Gezeiten an den Strand spült, hat mich fasziniert und nachhaltig geprägt. Hier finde ich meine Schätze!

Holzbretter und Äste, Schneckengehäuse, Muscheln und Glasscherben. Das von Sonne und Brackwasser ausgelaugte Holz liegt so dekorativ im Sand, da muss ich es einfach mitnehmen! Dann später zu Hause bearbeite ich meine Erinnerungsstücke und verbinde Holz, silberfarbigen Draht und zarte Glasgefäße miteinander, dass daraus ein einzigartiges Wohnaccessoire entsteht. Zahlreiche Tisch – und Wand Dekorationsobjekte sind auf diesem Wege entstanden.

Wie das Holz, so habe ich im oberen Bereich des Ufers auch kleine unbewohnte Schneckengehäuse und wunderschöne Muscheln gefunden. Alles wird sorgfältig gereinigt, so dass zu meiner Überraschung oft ein Perlmuttglanz zum Vorschein kommt!

Nach kurzer Zeit hatte ich nun schon so viel Holz gesammelt, dass ich mich bei den nächsten Besuchen am Elbstrand etwas zurückhalten musste. Dadurch hatte ich viel Zeit und auch das Bedürfnis, die Natur und ihre Geräusche auf mich wirken zu lassen. Ich begann mit stillen Entspannungsübungen und ebenso stillen Spaziergängen. Mit den Füssen im Wasser und im Sand bemerkte ich die vielen Scherben. Ich nahm sie in die Hand und stellte fest, wie wunderschön sie aussehen!

Glas, irgendwann weggeworfen, zu Abfall geworden, zerbrochen zerborsten, ja regelrecht zermahlen, im Strudel des Wassers, der Zeit und  des Sandes. Kein Handwerker könnte das Glas aber so außergewöhnlich,  skurril und einzigartig bearbeiten!

So nahm ich mir die erste Hand voll Glasscherben mit nach Hause. Ich betrachtete diesen kleinen Schatz und freute mich wie ein Kind darüber. Die Farbpallette reicht von: weißglänzend bis weiß matt und weiß Kristalleffekt! Ich finde braune und grüne Scherben, die in so unterschiedlichen  Farbnuancen auftreten, dass ich schon sortieren muss. Die in Größe und Form so prägnant und reizvoll erscheinenden Glasscherben forderten mich auf, zunächst Schmetterlinge und kleine Pflanzen Feen mit silberfarbigem  Draht zu fertigen. Bis ich eines Tages die Scherben so zusammenfügte, dass das daraus entstandene Objekt wie ein Engel aussah! Mein Erster Engel, mein Elbstrand Engel!

Dieser Engel ist seit dem die Inspiration für viele weitere Engel, die noch folgen sollten. Heute verkaufe ich die kleinen wunderschönen Objekte. So konnte ich schon zum zweiten Male eine größere Geldsumme an das Kinder-Hospiz STERNENBRÜCKE in Rissen spenden.

Am Tag der offenen Tür am 1. Mai in diesem Jahr konnte ich meine Engel einem Publikum zugänglich machen, dass sehr positiv auf diese Art der Gestaltung von Engeln reagiert hat. Denn jeder einzelne Engel ist ein Unikat und aus Scherben zusammengefügt von dem Element Wasser geformt, denn ich bearbeite keine Scherbe!

Die Entstehung ist schon magisch, wie ich finde.

Meine eigene Weiterentwicklung mit dem inzwischen Erlebten, die vielen Menschen, die mich begleiten und mir das Gefühl geben, einen Schatz gefunden zu haben macht mich überaus glücklich.  All diese Ereignisse und die,  die noch folgen werden, kann ich durch meine Neugier und meiner unerschöpflichen Kreativität bereichern.

Die Elbe ist eine Liebe für mich, die hegen und pflegen möchte, den sie ein Teil unseres ökologischen Systems und braucht Menschen, die ihre Einzigartigkeit und Schönheit sehen und bewahren.

Sie beschenkt mich mit Schätzen und gibt mir viel, so möchte ich ihr auch immer etwas zurückgeben.

Wie zum Beispiel das regelmäßige Müllsammeln am Strand.

Oder das Fertigen von Elbstrand- Schätzen. (irgendwo in einem Baum hängt schon ein Engel).

Und diese Geschichte. Meine Elbstrand – Schatz – Geschichte.

ein Elbfan

Verwandte Artikel